Erich lacht

“Vielleicht hätte ich nicht zu diesem Rommeenachmittag gehen sollen. Im Frühling, als wir nach dem langen Winter zum ersten Mal im Garten saßen, den Primelduft einsogen und hinter großen Sonnenbrillen in unsere Karten blinzelten wie zwei Verbrecherinnen. Marlene war es, die mich auf die Idee gebracht hatte. ‘Schenk Erich doch eine Fahrt mit dem Dampfzug zum dreißigsten Hochzeitstag, Inge!’, hatte meine Freundin gesagt, und ihre rosa Königspudellöckchen hatten gezittert. ‘Damit köderst du ihn garantiert.'”

Einige Monate später ist der Erich tot. Leiche freigegeben, steht über seinem Foto in der Silvesterausgabe der Zeitung. Von seinem Körper sei kaum etwas übriggeblieben. Fleischklumpen. Durchtrennte Knochen. Seine Gesichtshaut sei wie eine Gummifratze auf der Schiene geklebt, sagt der Rechtsmediziner. Das alles weiß Inge längst. Sie erinnert sich jedes Detail, auch jetzt noch, als sie allein in dem Hotelzimmer sitzt, in dem Erich und sie gewohnt haben. Nur eines irritiert sie gewaltig, als sie sein Foto anblickt: dass “Erich lacht”. Als sie begreift, ist es im wahrsten Wortsinne  kurz vor Zwölf …

Die Autorinnen und Autoren:

Friedrich Ani, Helga Beyersdörfer, Richard Birkefeld, Mechthild Borrmann, Wolfgang Burger, Petra Busch, Romy Fölck, Nicola Förg, Christiane Franke, Nina George, Thomas Kastura, Karen Kieback, Regine Kölpin, Tatjana Kruse, Cornelia Kuhnert, Christian Limmer, Sandra Lüpkes, Judith Merchant, Susanne Mischke, Ingrid Noll, Gisa Pauly, Thomas Raab,  Sabine Thomas, Sabine Trinkaus.

Johannes Engelke (Hg.): Glöckchen, Gift und Gänsebraten.
24 Weihnachtskrimis von Rügen bis ins Zillertal.
Taschenbuch & eBook: 336 Seiten
Verlag: Knaur (1. Oktober 2012)
ISBN: 978-3426512777
ISBN EPUB 978-3426-41552-8
ASIN (Kindle): B008B1TJSO

Preis: 9,99 Euro

Buch bestellen
Knaur E-Book kaufen
Kindle E-Book kaufen

  • „Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann."
    (Mark Twain)